Zwei Millionen für Leipzigs Kinder 

Kita „Im Regenbogenland“ wird saniert 

regenbogenlandÜber Fördermittel in Höhe von 1.946.300 Euro freut sich die Kita „Im Regenbogenland“ im Leipziger Zentrum. Sachsens Staatsministerin für Kultus Brunhild Kurth und der Leipziger Bundestagsabgeordnete Thomas Feist (CDU) übergaben die Mittel aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ in dieser Woche an die Leiterin der Kindertagesstätte.

„Frau Ministerin Kurth und mir wurde beim Besuch der Kita nochmals deutlich, dass die Mittel für die Sanierung der Innenräume dringend notwendig sind. Ich freue mich daher umso mehr, dass wir die Fördermittel des Bundes hier in Leipzig verwenden und die Kinder bald in schönen und bunten Räumen spielen und lernen können“, so der Abgeordnete Feist am Rande der Übergabe.

Feist: „Bund gibt 3 Millionen für Leipziger Kitas“

Förderprogramm „Sprach-Kitas“ wird fortgesetzt

sprachfoerderung
© Dirk Knofe

Das Förderprogramm „Sprach-Kitas – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie und Jugend wird in einer zweiten Runde fortgesetzt. Darüber informiert der Leipziger Bundestagsabgeordnete Thomas Feist (CDU).

„Sprache ist der Grundstein zur Teilhabe in unserer Gesellschaft und für die weitere Ausbildung. Ich freue mich daher sehr, dass wir mit dem Programm „Sprach-Kitas“ allein im Leipziger Süden 29 Kindertagesstätten mit insgesamt drei Millionen Euro unterstützen. Wir wollen damit die Sprachfähigkeiten im Alltag stärken und legen die Schwerpunkte auch auf inklusive Angebote und die Förderung innerhalb der Familien.“

Vom Programm „Sprach-Kitas“, das die Einstellung zusätzlicher Erzieher unterstützt und fachliche Beratung bei der Sprachausbildung anbietet, profitieren bundesweit rund 3500 Kitas.