Abgeordnete Magwas und Feist besuchen Leipziger WahrzeichenAbgeordnete Magwas und Feist besuchen Leipziger Wahrzeichen
Die Abgeordneten des Bundestages Yvonne Magwas und Thomas Feist (beide CDU) besuchten am Samstag gemeinsam das Leipziger Völkerschlachtdenkmal. Während einer Führung mit Volker Rodekamp, dem Vorsitzenden der Stiftung Völkerschlachtdenkmal und Klaus-Michael Rohrwacher (Vorsitzender Förderverein Völkerschlachtdenkmal) konnten sich die Abgeordneten einen Eindruck von den Restaurierungsarbeiten am Denkmal verschaffen. Die Sanierung des historischen Wasserbeckens fördert der Bund im kommenden Jahr mit 200.000 Euro.

Dazu erklärt Yvonne Magwas, die sich als Mitglied des Ausschuss für Kultur und Medien im Bundestages für die Förderung ausgesprochen hatte: „Das Völkerschachtdenkmal in Leipzig symbolisiert über die Grenzen Sachsens und Deutschlands hinaus den Frieden und die Freiheit in Europa. Mit dem Programm, in dem wir national wertvolle Denkmäler schützen, wollen wir den Erhalt genau solcher Bauwerke unterstützen, daher ist die Förderung des Völkerschlachtdenkmals ein ideales Projekt.“

Thomas Feist, der die Beantragung der Fördergelder unterstützt und Magwas nach Leipzig eingeladen hatte, ergänzt: „ Stiftung und Förderverein bemühen sich seit Jahren um die Restauration des Völkerschlachtdenkmals. Sowohl im Inneren des Denkmals als auch außen ist bereits vieles geschafft worden. Ich freue mich, dass der Bund nun beim letzten Bauabschnitt, dem historischen Wasserbecken, unterstützt und somit hilft, dieses Wahrzeichen Leipzigs wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen.“