pm-2016-05-18-pv-erNominierungen noch bis zum 30. Juni möglich

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates (PV-ER) vergibt in diesem Jahr zum nunmehr vierten Mal den Vaclav-Havel-Preis. Mit dem Preis werden besonders engagierte Personen aus der Zivilgesellschaft oder von Nichtregierungsorganisationen geehrt, die sich um die Einhaltung der Menschenrechte verdient machen. Dazu erklärt der Leipziger Bundestagsageordnete Thomas Feist, der auch Mitglied der PV-ER ist:

„In der Parlamentarischen Versammlung des Europarates setzen wir uns für den Schutz der Menschenrechte, für eine pluralistische Gesellschaft und für Rechtsstaatlichkeit ein. Mit dem Vaclav-Havel-Preis wollen wir auch über die Grenzen des Parlaments hinaus das Engagement direkt in der Bürgerschaft und in zivilgesellschaftlichen Gruppen fördern und stärken. Ich hoffe auf viele Bewerbungen von vielen Engagierten, die der Jury der Parlamentarischen Versammlung eine Auswahl sehr schwer machen.“

Den Vaclac-Havel-Preis verleiht die PV-ER gemeinsam mit der Vaclav-Havel-Bibliothek und der Stiftung „Charta 77“. Informationen zur Nominierung sind im Wahlkreisbüro von Thomas Feist am Brühl 33 erhältlich.