Die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach wird in das Weltdokumentenerbe „Memory of the world“ aufgenommen. Dies gab die UNESCO bekannt. Neben Bachs Manuskript wurden weitere 46 Zeugnisse in das nunmehr 348 Eintragungen umfassende Weltdokumentenerbe aufgenommen.

Dr. Thomas Feist, Bundestagsabgeordneter aus Leipzig und Mitglied des Unterausschusses für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik, erklärt dazu:

„Das Weltdokumentenerbe der UNESCO erhält Dokumente und Schriften, die über die Kreativität und Kraft menschlichen Schaffens Ausdruck geben und dabei das enorme kulturelle Spektrum der Menschheitsgeschichte aufzeigen. Es macht diese allen Menschen zugänglich und fördert so den Dialog und Austausch. Ich freue mich sehr, dass mit der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach ein Werk, dass in Leipzig entstanden ist, Einzug in diese Sammlung erhält und von der großen Kraft der Leipziger Kultur Zeugnis gibt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.