Das vom Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Feist angestoßene Projekt nimmt Fahrt auf: 30 interessierte Vorleser trafen sich am Dienstag auf Einladung des Leselust Leipzig e.V., des Padechaion Herberge e.V. und des Bundestagsabgeordneten im Kulturzentrum „Die Villa“ zum Auftakt des Vorleseprojekts „Viele Sprachen, viele Geschichten“. Im Mittelpunkt stehen dabei Flüchtlingskinder, die nach Leipzig gekommen sind: Ihnen soll vorgelesen werden, um Ängste zu nehmen, Distanz zu überwältigen und die deutsche Sprache näher zu bringen.

Dr. Thomas Feist hatte bereits zum Jahreswechsel um Vorleser geworben und fördert das Vorhaben, indem er über die Stiftung Lesen 50 „Lesestar-Sets“ zur Verfügung gestellt hat. Diese wurden nun an den Leselust Leipzig e.V. übergeben.

„Die Kinder von Flüchtlingen sind schuldlos in ihre Notsituation geraten, ihnen müssen wir ohne Vorbehalte helfen. Durch Vorlesen kann Integration dabei ideal funktionieren: Wir nehmen den Kindern die Angst vor dem Neuen und Unbekannten. Gleichzeitig vermitteln wir dabei Sprachkompetenz. Ich freue mich über den großen Zuspruch an Vorlesern und danke dem Leselust Leipzig e.V. sowie dem Pandechaion Herberge e.V. für die gute Umsetzung des Projekts“ so Feist im Rahmen der Bücherübergabe.

Am Vorlesen Interessierte können sich auch weiterhin an den Leselust Leipzig e.V. oder an das Wahlkreisbüro von Dr. Thomas Feist wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.