Unter dem Motto „Forschungskarrieren in Hochschule und Industrie“ beginnt am Freitag das 14. Jahrestreffen des German Academic International Network (GAIN) in Boston/USA.

Zur Tagung reisen wird auch der Leipziger Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Feist, CDU. Feist, Mitglied des Bundestagsausschusses für Bildung und Forschung, reizt besonders der internationale Charakter der Messe.

„Das Jahrestreffen des GAIN wird interessante Einblicke in das nordamerikanische Forschungssystem, Kontakte zu deren Forschungsnachwuchs und die Möglichkeiten zum Austausch mit unserem wissenschaftlichen Nachwuchs bieten.

Für mich stehen besonders die Ausbildung des Forschernachwuchses und die Zukunft der Forschungspolitik im Fokus. Ich freue mich auf einen interessanten Blick über den Tellerrand und Erkenntnisse, die ich für anstehende Debatten im Bundestag und vor allem in Leipzig nutzen werde“, so Feist.

Zum Hintergrund:

GAIN wurde von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst sowie der Deutschen Forschungsgemeinschaft initiiert.

Ziel der Messe ist der Wissenschafts- und Forschungsaustausch zwischen Deutschland und Nordamerika.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.